Beschattung


(1)

Zurück zu LICHT - BELEUCHTUNG

Blend- und Wärmeschutzvorrichtungen an Bildschirm- und Büroarbeitsplätzen

 

Soweit wie möglich sollte die positive Wirkung des Tageslichts am Arbeitsplatz zum Tragen kommen.
Große Fenster und eine fensternahe Anordnung der Arbeitsplätze mit einer guten Sicht nach außen
spielen für die ergonomische Gestaltung am Arbeitsplatz eine wichtige Rolle. Anders gesehen kann
Tageslicht nicht nur positive sondern auch negative Auswirkungen haben und störend bei der Arbeit
sein. Sicher, jeder mag es, wenn die Sonne scheint, aber scheint diese direkt in die Räumlichkeiten
und blendet dadurch die Mitarbeiter, ist dies nicht förderlich für den Arbeitsablauf. Es kommt zu
Spiegelungen die das Erkennen der Bildschirminformation erschweren, sogar unmöglich machen.


Indem die Bildschirme nicht zu nah am Fenster oder parallel zur Fensterfront, aufgestellt werden kann
versucht werden dem Abhilfe zu schaffen. Bringt selbst das nicht den gewünschten Erfolg, sorgt eine
Beschattung für Abhilfe. Hier ist Beschattung nicht als Verdunklung zu verstehen. Der Lichteinfall soll
soweit reduziert werden, dass Störungen vermieden werden, Kunstlicht sollte, bei Bedarf beigesteuert
werden.

Um auf die unterschiedlichen Tageslichtverhältnissen zu reagieren sollte ein geeigneter Blendschutz durch
Beschattung vorhanden sein. Die ständige Veränderung der Tageslichtverhältnisse kann sich negativ auf die
Augen und das Gehirn  somit auf die Arbeitsproduktivität auswirken, die Betroffenen ermüden schneller und
die Konzentration lässt nach.

 

Bildquelle: (1) einzelne Grafik des Banners von https://pixabay.com/de