Besseres Sehen durch bewegtes Sitzen


 

Heute empfehle ich Ihnen einen Artikel von Christof Otte, der eine, bisher kaum beachtete, Möglichkeit der Gesundheitsverbesserung am Arbeitsplatz beschreibt.

Christof Otte, Diplomsportwissenschaftler, Heilpraktiker und Bewegungswissenschaftlicher Leiter bei der Haider Bioswing GmbH hat sich intensiv mit dem Zusammenhang des bewegungsarmen Sitzens und der Fähigkeit des Sehens am Büroarbeitsplatz befasst.

Er schreibt:

Es ist mittlerweile hinlänglich bekannt, das langes statisches Sitzen Ursache als auch Unterhalter zahlreicher Beschwerden des Bewegungssystems, insbesondere des Rückens sein kann.

Weniger bekannt ist die Tatsache, dass auch Ihre Augen unter der bewegungsarmen Monotonie des Sitzens leiden.

 

  • Die Motorik unseres Rumpfes und unserer Augen hängen eng zusammen und bedingen sich gegenseitig.
  • Zu wenig körperliche Bewegung kann die Motorik unserer Augen negativ beeinträchtigen, ebenso kann eine schlechte Augenmotorik Funktionsstörungen der Wirbelsäule bedingen.
  • Es hilft Bewegung mit regelmäßigen Unterbrechungen der Sitzzeiten und Entlastung für die Augen durch Unterbrechung der Arbeit an Monitoren und Displays.
  • Im Sitzen ist die dynamisch pendelnde Sitzfläche des BIOSWING®-Sitzsystems für eine bessere motorische Steuerung unerlässlich.

 

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen, dann stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Ihr Matthias Schwarzer

zum Artikel
 
Zurück zur Seite "Wissen"