Die Leistungsfördernde Wirkung von Licht

Eines der wichtigsten Sinnesorgane, über die wir verfügen, sind unsere Augen. Mit diesen nehmen wir alleine rund 80 % an Informationen wahr, die täglich auf uns einströmen. In diesen Zusammenhang sollte der Gesundheit unserer Augen eine besondere Beachtung geschenkt werden. Gerade wer berufsbedingt sehr viel Zeit am Computerbildschirm verbringt, kommt rasch zur Erkenntnis, wie sehr die Augen hierbei beansprucht werden. Das lange schauen auf einer kurzen Distanz bei recht schlechter Beleuchtung führt auf lange Sicht zu Symptomen wie Augenleiden, Kopfschmerzen, Müdigkeit sowie zu einer mangelhaften Konzentration. Mit einer gut durchdachten Beleuchtung schaffen Sie die besten Voraussetzungen zur Verbesserung der Motivation, Produktivität und der damit verbundenen Leistungsfähigkeit. Es werden wesentlich bessere Arbeitsergebnisse erzielt, was wiederum Ziel jedes Unternehmens sein sollte um wettbewerbsfähig zu sein und zu bleiben.

Fakt ist. Um die besten Voraussetzungen für schnelles und fehlerfreies erkennen der Bildschirmanzeige zu schaffen bedarf es einer guten Beleuchtung. Mit der richtigen Beleuchtung werden Ermüdungserscheinungen, Nervosität, Augenbeschwerden und Kopfschmerzen verhindert. Reden wir wiederum von einer unstimmigen Beleuchtung neigen wir ehr zu Zwangs – und Fehlhaltung durch das unbewusste Ausweichen durch die Reflexblendung. Daraus folgen Beschwerden im Schulter, Nacken – Armbereich. Falsche Beleuchtung, die zu grell und stark ist, erweist sich erschwerend für die genaue visuelle Wahrnehmung. Allerdings besitzen die heutigen Bildschirme eine wesentlich verbesserte Hintergrundhelligkeit. Das erleichtert die Lesbarkeit gerade bei helleren Umfeld. Anders verhält sich dies bei einer ehr mangelhaften Beleuchtung. Da ist die visuelle Wahrnehmung ehr schlecht als recht.

Grundsätzlich sollte gelten: Das Maß der Helligkeit an einen Ort sollte für die jeweilige Arbeitsaufgabe ausreichend sein. In der Regel reden wir hier von mindestens 500 Lux an Bildschirmarbeitsplätzen. Da wir uns bei einer größeren Beleuchtungsstärke wohler fühlen und schärfer sehen, ist mehr Helligkeit zu empfehlen. Dies bedeutet, dass in den Bereichen von 500 bis 1000 Lux die Bildschirmanzeigen und auch Papiervorlagen besser gelesen werden können.

Was bedeutet ergonomische Beleuchtung für Büro – Arbeitsplätze?

Eine ergonomische Beleuchtung am Arbeitsplatz soll den Sehvorgang im Zuge des Arbeitsprozesses ermöglichen und hierbei optimal unterstützen. Die Gesundheit der Mitarbeiter darf nicht beeinträchtigt werden. Sicherheit und Gesundheitsschutz haben oberste Priorität. Ergonomische Arbeitsplatzbeleuchtung bedeutet einerseits Vermeidung von Unfällen durch unsachgemäße  Anwendung. Andererseits hilft Sie auch, Wohlbefinden, Leistung und Leistungsbereitschaft zu fördern.